Navi
zur Ameldung
Tag der Lehre
Gebrüder Weiss

Karriere mit Lehre in der orangen Welt

Monika Mandl Gebrüder Weiss ist ein weltweit tätiges Transport- und Logistikunternehmen mit mehr als 8.000 MitarbeiterInnen an 180 firmeneigenen Standorten und blickt auf eine Geschichte von mehr als einem halben Jahrhundert zurück!
"Für Gebrüder Weiss bedeutet Lehrlingsausbildung die Möglichkeit, intern Nachwuchskräfte und Fachspezialisten auszubilden und spezifische Qualifikationen und Kompetenzen weiterzugeben. Für alle unsere Lehrlinge gilt, dass sie in einem mehrfach ausgezeichneten Lehrbetrieb (mit 90 Jahren Erfahrung) ihren Beruf erlernen, der sie auch nach abgeschlossener Ausbildung auf ihrem Karriereweg im Unternehmen begleitet und fördert. Neben der fachlichen Ausbildung in den Bereichen Transport, Lager, Beratung, Logistik, Zollabwicklung oder IT, kommt auch das Persönliche nicht zu kurz: Gemeinsame Ausflüge, Exkursionen und Lehrlingscamps sowie Lehrlingsschulungen mit fachlichem und persönlichem Hintergrund werden während der dreijährigen Lehre absolviert. So können unsere Lehrlinge nach der Ausbildung als Spezialist in der orangen Welt sowohl mit der angeeigneten Fachkompetenz als auch durch ihre persönliche und soziale Kompetenz überzeugen.“
Monika Mandl (Head Corporate HR Development)

Starte eine Lehre als Speditionskaufmann/-frau oder Betriebslogistiker/-in bei uns und erlebe den interessanten Einstieg in das orange Berufsleben! HIER KLICKEN

Wir bieten jungen #Entdeckern Greatjobs an, die mehr sind, als eine Episode!

Ganz großes Kino: Acht unserer Auszubildenden zeigen dir, was die Lehre bei Gebrüder Weiss ausmacht.

BEREIT FÜR DIE ROLLE DEINES LEBENS?

Als Speditionskaufmann/-frau …
  • organisierst du die geeigneten Transportmittel (Lkw, Bahn, Schiff, Flugzeug) und planst optimale Routen und Termine
  • erfährst du, worauf es bei Lager- und speditionellen Dienstleistungen ankommt
  • entwickelst bestmögliche Transport- und Logistiklösungen für unsere Kunden und berätst sie bei Zoll- und Versicherungsangelegenheiten
  • bist du als vollwertiges Teammitglied Bindeglied zwischen Kunden, Partnern und internen Fachabteilungen
  • kommunizierst du mit Menschen aus aller Welt
Du passt zu uns, wenn du …
  • gerne mit Menschen arbeitest
  • neugierig bist und die Abwechslung liebst
  • Lust hast, dein Englisch in einem internationalen Unternehmen anzuwenden
  • am Computer fit bist
Wir bieten dir …
  • einen verantwortungsvollen Tätigkeitsbereich vom ersten Tag an
  • engagierte Ausbilder*innen, die dich unterstützen
  • spannende interne Schulungen und eLearning-Angebote (neben der Berufsschule)
  • ein konzernweites Lehrlingscamp
  • Prämien für gute Leistungen
Ausbildungsstandort: Maria Lanzendorf (Wien-Umgebung)

Lehrzeit: 3 Jahre (dieser Beruf inkludiert die Lehre zum/zur Bürokaufmann/frau)

Lehrlingseinkommen (brutto/Monat): KV für Spedition & Logistik 2022
1. Lehrjahr: € 740,-
2. Lehrjahr: € 940,-
3. Lehrjahr: € 1.240,-

4. Lehrjahr: € 1.928,-

Tipp: zusätzlicher Abschluss als Speditionslogistiker*in im 4. Lehrjahr möglich!
 

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Christina Häusler - Auszubildende Speditionskauffrau
„Wenn man mit dem Kunden zusammen ein Problem lösen kann, dieser sich dann bedankt und freut – das motiviert sehr“ ist Christina Häuslers Antwort auf die Frage, was das Coolste an ihrer Lehre zur Speditionskauffrau bei Gebrüder Weiss ist. Wenn sie nicht in der Berufschule ist, gehört das Bearbeiten von Aufträgen und das Telefonieren mit Kunden zu ihrem Arbeitsalltag. Welche Eigenschaften sind wichtig, mitzubringen? “Man sollte offen für neue Menschen sein und logisches Denken mitbringen."

„Das Coolste ist die Vielfältigkeit.“

Peter Reich - Auszubildender Speditionskaufmann
Peter Reich befindet sich in der Lehre zum Speditionskaufmann bei Gebrüder Weiss und weiß vor allem den intensiven Kundenkontakt zu schätzen. Während der Ausbildung wechselt er alle sechs Monate die Abteilung, um den internen Unternehmensaufbau sehen zu können und die Kollegen kennenzulernen. Wichtige Eigenschaften laut ihm sind: „Kontaktfreudigkeit und Fremdsprachkenntnisse wären von Vorteil.“
Close