Navi
Tag der Lehre

Die Lehre bei Hilti kann der Anfang einer vielseitigen Karriere sein!

Manfred Gutternigg Dipl.-Ing. Dr. Manfred Gutternigg (Geschäftsführer Hilti Austria Ges.m.b.H.)
Wir wollen junge Talente fördern und ihnen Chancen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung bieten. In Österreich bilden wir an allen unseren vier Standorten Lehrlinge aus - in unserem Produktionswerk in Thüringen, bei Eurofox in Lanzenkirchen sowie in Leopoldsdorf und in unserer Zentrale in Wien. Unser familiäres Umfeld ist ideal, um erste Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln und Schritt für Schritt fußzufassen. Hilti ist ein dynamisches Unternehmen, das viel Abwechslung und Austausch bietet, sowohl in Österreich als auch global innerhalb der Hilti Welt. Wir ermutigen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder Neues auszuprobieren und weiter zu wachsen. Eine Lehre bei Hilti kann der Anfang einer vielseitigen Karriere bei uns sein!

Gut ausgebildete Lehrlinge sind ein wichtiger Bestandteil der zukünftigen Fachkräfte.

Lehrlingsbeauftragte Uschi (Lehrlingsbeauftragte)
Die Verantwortung, unsere Lehrlinge während der gesamten Lehrzeit intensiv und auf die jeweiligen Stärken und Schwächen abgestimmt zu betreuen, wird in unserem Unternehmen sehr ernst genommen. Unser Leitfaden für die Lehrlingsausbildung zielt darauf ab, unseren Lehrlingen die Basis für ein erfolgreiches und zufriedenstellendes Berufsleben zu vermitteln und für uns als zukunftsweisendes Unternehmen ausgezeichnete Mitarbeiter aufzubauen.

Was macht die Lehre bei HILTI besonders?

Lerhlinge Julian Niko Hilti Julian & Niko (Lehrlinge)
Wir schätzen sehr den tollen Umgang mit den Kollegen und dass uns niemand böse ist, wenn wir Fehler machen. Falls wir mehrmals dieselbe Frage stellen, beantworten uns die Mitarbeiter diese immer noch sehr freundlich. Wir machen auch einige Lehrlingsausflüge wie in den Kletterpark, indem wir lernen im Team zusammen zu arbeiten.

Es wird viel Wert auf gemeinsame Erfolge gelegt, die dann auch wertgeschätzt werden.

Stefan bei HILTI Stefan
Den ersten Kontakt zu der Firma Hilti hatte ich durch das Vorbeigehen an Baustellen, bei denen mir das rote Blitzen durch die auffallenden Koffer und spannend ausschauenden Geräte ins Auge stach. Als ich mich entschied, eine Lehre zu starten und im Internet recherchierte, sah ich nur das Hilti-Logo und war schon begeistert. Nach meinem Schnuppertag und dem Vorstellungsgespräch ging alles sehr schnell und ich wurde in das Tagesgeschäft sehr gut integriert. Meine Aufgaben bestehen grundsätzlich darin unsere Geräte, von Akkuschrauber über Laser bis Abbruchhämmern, zur reparieren und ein Service durchzuführen. Es wird viel Wert auf gemeinsame Erfolge gelegt, die dann auch wertgeschätzt werden.